Apfelsegen 2018

Heuer gibt es sooooooooooooo viele!!!!!!!!!  ÄPFEL !!!!!!! Die Bäume hängen voll und niemand weiß mehr so recht, wohin damit. Deshalb haben wir vom Gartenbauverein grünes Licht zur Apfelernte bekommen. Auf unserem Parkplatz stehen zwei schwer beladene Exemplare und links und rechts der Perlesreuterstraße ebenfalls. So haben wir uns kurzerhand einen Anhänger organisiert - vielen lieben Dank an Josef`s Opa den Bartl Max!!!! - und haben ihn mit den Kindern mit Äpfel voll beladen. Herr Bartl hat ihn dann zur Presse reingefahren und die Schulanfänger durften hautnah dabei sein! Abladen, waschen, zerkleinern, pressen, abfüllen und natürlich wieder nach Hause bringen. Auf diesem Wege sagen wir nochmals allen Danke, die sich an diesem Tag für uns Zeit genommen haben: die Herren Uhrmann und Vogt und Frau Rehling.

Und als bestes Zuckerl:  wir brauchen den Saft, das Pressen nicht bezahlen!!!!!!!! Gschenkt!!!

DANKE !!!!!!!!!!!

Öffnungszeiten ab September 2018

 Montags bis Freitags ist unser Haus von 7 Uhr bis 15 Uhr geöffnet.

Am Dienstag ist bis 16 Uhr Aktions-Nachmittag für die Schulanfänger.

Mittagessen gibt es immer Dienstags. Bitte kontaktieren Sie die Kinderhaus-

Leitung, falls Sie Interesse daran hätten.

Fußballschule - wir kommen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Auch in diesem Jahr hat der Sportverein die Kindergartenkinder wieder zur Fußballschule eingeladen. Herr Knab hat sich um die Schar angemommen und mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen mit den 5-6jährigen trainiert. Danke dafür!!!!

Dass die Kinder Spaß hatten, das konnte man sehen. Ganz besonders angetan waren sie vom abschließenden Eisessen, das der Sportverein spendiert hatte!!

Musical

Unser diesjähriges Sommerfest hatte wieder eine große Attraktion. Die Kinder des Kinderhauses hatten in wochenlangen Vorbereitungen die VOGELHOCHZEIT einstudiert. Sie haben ihre Verkleidungen selbst gebastelt/geschneidert und auch beim Bühnenbild haben sie sehr fleißig mit gearbeitet. Dementsprechend aufgeregt waren dann alle, als die Aufführung immer näher rückte. Jede Gruppe hatte einen "Akt" vorbereitet: die jeweiligen Lieder gelernt, die Texte - wenn nötig - geübt, Kostüme passend vorbereitet und und und... So entstand ein bunt gemischtes Musical, bei dem man die Individualität der einzelnen Akteure wunderschön sichtbar gemacht hatte.

Rund um die Aufführung sorgten der Elternbeirat/Förderverein für das leibliche Wohl und für das Unterhaltungsprogramm der Kinder: Grillstand - Popcorn - Kaffee und Kuchen - Rotes Kreuz - Feuerwehr - Hüpfburg - Tombola mit Wundertüten..........

EISSSSSSS EISSSSSSSS Baby...

........ das gabs von Tiziano!!! Mit seinem Eiswagen ist er wohl schon überall bekannt. Und so auch bei uns!  Schon zum zweiten Mal sponsert der Elternbeirat für alle Kinderhaus-Kinder ein Eis. Und das von Tiziano ist seeeeeehr lecker!

Bald kommen wir in die Schule!!!

Unsere Schulanfänger haben im vergangenen Jahr schon so einige Besuche in der Schule hinter sich. Mal waren die Erzieherinnen dabei und haben, in einem extra für sie bereit gestelltem Raum, ihre Vorschulübungen gemacht. Ein anderes Mal haben sie mit  dem Schulleiter das ganze Schulgebäude erkundet. Doch der letzte Besuch war schon etwas besonderes. Sie durften ganz allein mit der Lehrkraft eine " Schulstunde machen". So richtig "wia wenn ma scho in da erstn Klass wadn.." . Mit Sitzkreis, Stillearbeit, Arbeitsblättern und der Arbeit an der Medienwand. Das hat Spaß und Freude auf mehr gemacht.....

Der Zahnarzt ist zu Besuch

Große Aufregung im Kinderhaus - der Zahnarzt kommt zu uns!!!! Ob er bohrt? Ob er reinschaut? Neeeein!! Nichts davon!!  Herr Kornexl besucht uns jedes Jahr. Er erzählt den Kindern, wie wichtig es ist, auf die Zähne zu achten, sie zu putzen und sich gesund zu ernähren. Dies verpackt er in einer spannenden Geschichte und da gibt es keinen erhobenen Zeigefinger. Dieses Jahr hatte er ein Tischkino - Kamishibay - dabei. Die Bilder von "Zähnchen" erzählten anschaulich, was passiert, wenn man die Zähne nicht richtig putzt. Anschließend erhielt jedes Kind eine eigene Zahnbürste, Zahnpaste und ein Malbuch. Die Damen aus der Praxis halfen den Kindern schließlich beim richtigen Zähneputzen. " Do schau her, wie meine Zähn iazt glänzn!"

Ein neuer Boden für die Sportarena

Was der schon alles mitgemacht und erlebt hat!!! Nicht nur Turn-, Rhythmik- und Tanzstunden... nein auch Elternabende, Fortbildungen, Erste-Hilfe-Kurse, Kasperltheater, Faschingsfeiern, UND einen Wasserschaden..... Aaaaaaaaaaaaaaaaaaber jetzt!!!!

Jetzt erstrahlt er in neuem Glanze! Die dazugehörigen Materialien lieferte Holzland Gatterman und Marco Osterkamp hat tagelang Hand (Knie und Irxenschmalz) angelegt um uns so schnell als möglich unsere Sportarena "zurück zu geben". In Thomas Reihofer hatte er einen fleißigen Mithelfer.  Vielen herzlichen Dank den beiden Fleißigen Liesch.... ää Hänschen... ;)

Juhuuuuuuuuuu... sie ist endlich daaaaaaaaaa !!!!!!

Unsere Kollegin, Frau Carina Süß, kann endlich ihre kleine Tochter in den Armen halten!

Wir gratulieren Carina und Florian zu Paulina. Sie hat am 12. Juni 18 das Licht der Welt erblickt. Paulina war 2774g schwer und 48cm groß. AAAAAAAAAAAAALLES GUTE den Dreien!!!!

2. Gartenaktion mit freiwilligen Eltern, deren Kinder und dem Personal

Am Samstag, den 5. Mai 18 war es wieder so weit! Unser zweites Treffen fand statt, um mit dem Umweltpädagogen Herbert Östereicher einen natur- und umweltpädagogisch gestalteten Garten FÜR unser KINDER zu verwirklichen.

Wir möchten uns an dieser Stelle aufs allerherzlichste bei allen helfenden Eltern und Kindern bedanken, die uns in dieser doch sehr anspruchsvollen und kräftezehrenden Aufgabe immer noch unterstützen. Auch das päd. Fachpersonal muss an dieser Stelle Erwähnung finden - danke, dass Sie alle angepackt haben.

Und nun lassen Sie einfach die Bilder auf sich wirken...............

Besuch im Vogelpark Ortenburg

Unser ganzes Kinderhaus hat bei strahlendem Sonnenschein einen Ausflug gemacht. Zur Zeit befassen wir uns mit dem Thema "Vögel". Der Vogelpark ist nicht weit entfernt und der Förderverein hat dankenswerter Weise die Kosten für die beiden Busse übernommen.

Es war ein aufregender Vormittag mit vielen neuen Eindrücken. Es gab so viele verschiedene Vögel, dass letztendlich niemand genau sagen konnte, welcher ihm am besten gefallen hat.

(Wir haben allerdings nicht nur Vögel gesehen!!)